Das Automobilwerk Eisenach (AWE): Erfolgreich trotz Mangelwirtschaft in der DDR

Eine Stadt innerhalb einer Stadt – so könnte man das ehemalige Automobilwerk in Eisenach bezeichnen, dessen Dimensionen enorm waren. Knapp 10.000 Menschen hatten in dem Werk einen festen Arbeitsplatz, viele von ihnen führten einen Beruf in der Automobilbranche bereits in zweiter, dritter oder gar vierter Generation fort. Das Automobilwerk verfügte über mehrere Betriebskindergärten, eine eigene Feuerwehr, eine Poliklinik, eine Bibliothek, eine Sparkasse und ein Klubhaus. Es war mehr als nur ein Arbeitgeber.

Weitere Videobeiträge aus Kultur & Gesellschaft in Leipzig, Sachsen und Mitteldeutschland gibt’s auf meinem Youtube-Kanal >>