In Stereo: Dota live & im Interview

Mit ihren Songs bei Plattenfirmen Klinken putzen – das war nicht Dotas Ding. Die „deutsche Pop-Poetin“, wie sie gerne im Feuilleton betitelt wird, gründete stattdessen ihr eigenes Label „Kleingeldprinzessin“ und zeigt, dass sie – beinahe in Eigenregie – ausverkaufte Konzerte spielen und vorne in den Albumcharts mitmischen kann.

Weitere Videobeiträge aus Kultur & Gesellschaft in Leipzig, Sachsen und Mitteldeutschland gibt’s auf meinem Youtube-Kanal >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.